Eltern-Säuglings-Begleitung

Was, wenn der Familienalltag mit deinem Baby leichtgängiger sein könnte?
Was, wenn neben den medizinischen Wunden auch die emotionellen Verletzungen von Eltern und Babys versorgt werden würden?
Kannst du dir vorstellen, dich auf diesem Weg kompetent begleiten zu lassen?
Dein Termin

Hallo! Ich bin Susanne.

Susanne Schmid

Ich begleite dich und dein Liebstes auf dem Weg zu einem erfüllten Miteinander, denn daraus wie wir uns am Anfang des Lebens behandeln, erwachsen Liebe und Vertrauen.

Nach der Geburt meines fünften Kindes bin ich dem Ruf meines Herzens gefolgt und habe meine Liebe und Leidenschaft zu meinem Beruf gemacht. Ich bin ausgebildete Eltern-Säuglings-Begleiterin, Basic Bonding Leiterin der Emotionellen Ersten Hilfe, diplomierte Sozialpädagogin mit Spezialisierung auf die frühkindliche Entwicklung und nebenbei Magistra der Internationalen Betriebswirtschaftslehre.

Durch die Erfahrung, die ich mit meinen eigenen 5 Kindern sowie mit meinen eigenen 5 Kaiserschnitten gemacht habe, kann ich mich optimal in dich hineinversetzen.

Ich arbeite bindungs- und beziehungsorientiert mit dem Ziel, das emotionale Gleichgewicht in der Familie wieder herzustellen um den Zauber der ersten Babyzeit genießen zu können - denn die lässt sich nicht nachholen.

Meine Qualifikationen

  • Basic Bonding Leiterin und Fachberaterin i.A. – Emotionelle Erste Hilfe
  • Körper- und Ressourcenorientierte Krisenbegleiterin für Eltern und Säuglinge
  • Psychotherapeutisches Propädeutikum
  • Diplomierte Sozialpädagogin – Bachelor of Arts Soziale Arbeit mit Spezialisierung auf frühkindliche Entwicklung
  • 5 Kinder mit Kaiserschnittgeburten
  • Magistra der Internationalen Betriebswirtschaftslehre

Meine Ansätze

  • Hilfe durch Aktivierung der eigenen, inneren Ressourcen der Eltern - im Gegensatz zu Verhaltensinstruktionen von Außen
  • Was den Eltern hilft, hilft auch dem Baby, was dem Baby hilft, hilft auch den Eltern.
  • Es ist nie zu spät. Das Bindungsband kann jeden Tag neu geknüpft werden.
  • So viel wie nötig, so wenig wie möglich.
  • Alles was besprochen wird, bleibt unter uns.
  • Es geht nicht darum perfekt zu sein sondern "gut genug" - Konzept des "good enough parenting"
  • Hilfe ist nur dann hilfreich, wenn sie keinen Stress auslöst
  • Unterstützung zu suchen und anzunehmen ist ein Zeichen von Stärke und nicht von Schwäche
  • Ressourcenstärkung in den Familien bedeutet auch Friedensarbeit für die Gesellschaft im Ganzen

Kaiserschnittbegleitung

Wenn die Geburt, aus welchen Gründen auch immer, per Kaiserschnitt erfolgt, dann bringt das besondere Herausforderungen mit sich. Sowohl in physischer als auch in psychischer Hinsicht sind die Auswirkungen einer Kaiserschnittentbindung auf die Mutter und das Baby nicht zu unterschätzen. Bei der Bewältigung dieser Herausforderungen kann ich helfen.

Anhand meines persönlichen Erfahrungsschatzes durch 5 eigene Kaiserschnitte, meiner Ausbildung zur Basic Bonding Leiterin der Emotionellen Ersten Hilfe und meiner wissenschaftlichen Arbeit mit den neuesten Erkenntnissen der Forschung, verhelfe ich Eltern und Säuglingen nach Kaiserschnittgeburten zu einem erfüllten Miteinander.

Ich arbeite mit gesprächs- und körperorientierten Methoden aus den Konzepten der Emotionellen Ersten Hilfe von Thomas Harms, der Krisenbegleitung für Eltern und Säuglinge von Paula Diederichs, sowie nach dem Kontinuum-Konzept von Jean Lidloff.

Die Kaiserschnittbegleitung beginnt optimalerweise bereits einige Wochen vor der Geburt, beziehungsweise im Fall von ungeplanten Kaiserschnitten so bald wie möglich nach der Entbindung. Termine finden nach Vereinbarung in meinem Praxisraum oder in Form von Hausbesuchen statt.

Schreibabybegleitung

Babyschreien ist ein wichtiges Mittel um rechtzeitig Bedürfnisse zu kommunizieren und die Eltern aufmerksam zu machen und hat im Optimalfall einen bindungsstärkenden Effekt. Das ist jedoch nicht mehr der Fall, wenn das Schreien des Babys ein bestimmtes Maß überschreitet.

Auf exzessiv schreiende Babys, die sich kaum beruhigen lassen, reagieren die meisten Eltern mit Stress, Verunsicherung und emotionalem Rückzug. Ein Kreislauf aus Angst und Anspannung dominiert dann in vielen Fällen den Alltag.

Ich unterstütze Eltern darin, durch gezieltes Stressmanagement, ihre Babys emotional durch das Weinen hindurch zu begleiten. Statt mit Rückzug und Kränkung kann dann mit Anteilnahme und Empathie auf die Not des Babys reagiert werden. Die Säuglinge machen dadurch die wichtige Erfahrung, dass sie einen starken Begleiter an ihrer Seite haben, der ihnen zuhört und sie versteht.

Eltern-Baby-Begleitung

Nicht immer läuft das Leben mit einem Baby so ungetrübt freudvoll und entspannt, wie man es sich vielleicht vorgestellt hat.

Die Nächte sind schlecht, das Stillen ist schwierig, das Baby lässt sich kaum ablegen und die Ratschläge von Freunden und Verwandten sind widersprüchlich und veraltet. Vielleicht ist auch die Geburt anders verlaufen als erwartet und hat emotionale Spuren bei Eltern und Baby hinterlassen, die die Beziehung schwächen.

Ein Säugling braucht im ersten Jahr vor allem Sicherheit und Geborgenheit durch Körperkontakt, Tragen, Trösten und Streicheln. Dadurch schüttet das Gehirn beruhigende Hormone aus.

Auf dem Weg, dem Baby Stabilität, Halt und Liebe geben zu können, benötigt es manchmal ein wenig Unterstützung. Durch mein fachliches Wissen und die persönliche Erfahrung die ich mit meinen eigenen 5 Kindern gemacht habe, kann ich auf ein großes Repertoire an hilfreichen Methoden zurückgreifen.

Diese gebe ich gerne in Rahmen von Terminen in meinem Praxisraum oder in Form von Hausbesuchen weiter.

Stimmen

Kontakt